3R
Hauseinführungssystem Quadro-Secura® E X-LWL von Doyma

Gewerkeabdichtung für Einsparten-Hauseinführung

Der Ausbau des Breitbandnetzes verlangt nach praktikablen Lösungen für die Hauseinführung. DOYMA hat mit der Quadro-Secura® E X-LWL ein intelligentes System für den Anschluss von Glasfaserkabeln entwickelt.

Dafür wurde das Unternehmen beim Plus X Award von einer unabhängigen Jury mit dem Preis für das „Beste Produkt des Jahres 2015/2016“ ausgezeichnet.

Doyma setzt auf Zukunftstrends und macht Hausanschlüsse fit für das Breitbandnetz: Mit der neuen Gewerkeabdichtung Quadro-Secura® E X-LWL präsentiert das Unternehmen eine praktische Lösung für die Einsparten-Hauseinführung, die den Direkt-Anschluss an die Glasfaser-Zukunft schafft. Der Leistungsumfang der Quadro-Secura® Einsparten-Hauseinführungen wurde für den Einsatz von Glasfaserkabeln weiterentwickelt, denn der Markt verlangt nach einem praktikablen System, das nicht nur die Erstbelegung, sondern auch die Nachrüstung und Sanierung meistert.

Was bis dato mit behelfsmäßigen Sonderlösungen abgedichtet wurde, kann nun mit der Quadro-Secura® E X-LWL professionell verlegt werden. Für die gute Produktleistung des Systems wurden drei hoch begehrte Gütesiegel für Funktionalität, Innovation und High Quality ausgelobt. Gleichzeitig wurde sie zum „Besten Produkt des Jahres 2015/2016“ als Hauseinführung beim Plus X Award gewählt.

Seit Jahren geht der Ausbau des Breitbandnetzes in Deutschland nur schleppend voran (denn etwa 80 % der Ausbaukosten entfallen auf den Tiefbau), während unterdessen die Bautätigkeit wieder steigt. Eine Schieflage ist entstanden, die einen hohen Nachrüstdruck erzeugt. Der nachträgliche Einbau von Glasfaserkabeln ist damit vorprogrammiert. Deshalb bietet Doyma seinen Kunden nun eine neue Gewerkeabdichtung für Einsparten-Hausanschlüsse an, die das Problem effizient in den Griff bekommt. Wird ein Gebäude mit einer neuen Hausanschlussleitung für Telekommunikation mit Kupfer- oder Koaxialleitungen ausgestattet, bietet es sich gleichzeitig an, Leerrohre für Glasfaserleitungen mit einzuführen. Entscheidender Vorteil: Das Grundstück muss nicht erneut für den Ausbau des Glasfasernetzes aufgegraben werden. Ein zweiter Tiefbau-Arbeitsschritt wird eingespart und Kosten somit deutlich reduziert. Die neue Gewerkeabdichtung E X-LWL (X = Wasser oder Strom) kann Leitungsdurchmesser von jeweils 2 x 5 mm bis 7 mm, 2 x 7 mm bis 13 mm, 1 x 12 mm bis 16 mm und 1 x 23 mm bis 40 mm aufnehmen.

Verwandte Themen
Armaturenwechsler im Kleinformat weiter
Professionelle Wasserleckortung weiter
Technik Jahrbücher 2017 weiter
Neues Gesetz gegen Radongas weiter
Sicher dicht dank integriertem Druckprüfanschluss weiter
Drohnen im Wasserbau weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr