3R

Neuerscheinung: G 411

„Untersuchung von Ereignissen an Gasleitungen und gastechnischen Anlagen“

Das DVGW-Merkblatt G 411 wurde im Juli 2017 veröffentlicht und dient als Grundlage für die Ereignisuntersuchung an Gasleitungen und gastechnischen Anlagen. Erarbeitet wurde es im Auftrag des Lenkungskomitees „Gasversorgung“ von dem Projektkreis „Ereignisuntersuchung“.

In dem Merkblatt wird ein Verfahren definiert, nach dem Ereignisse und Beinahe-Ereignisse untersucht und bewertet werden, um ggf. Lücken im Regelwerk bzw. technischen Änderungsbedarf zu erkennen und ähnliche Ereignisse durch die Anpassung bestehender bzw. die Erstellung neuer Regelwerke weitestgehend auszuschließen.

Die wesentlichen Inhalte des Merkblattes sind:

  • Einleiten des Untersuchungsprozesses,
  • Durchführung und Dokumentation der Ereignisuntersuchung durch geeignete Experten sowie
  • Definition des Untersuchungsauftrages und Bewertung der Ergebnisse.

Ausgabe 07/2017

Verwandte Themen
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf DWA-Merkblatt M 808 weiter
Überarbeitung: DWA-Merkblatt M 181 weiter
Mit Erdgas jetzt den Klimaschutz ankurbeln weiter
Entwurf: DWA-M 143-09 weiter
Neuerscheinung: DWA-A 143-07 weiter
Zurückziehung: GW 303-2 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr