3R

EU lenkt ein: Gazprom darf OPAL-Leitung komplett nutzen

Der russische Gaskonzern Gazprom wird die wichtige OPAL-Pipeline auf dem Territorium Deutschlands komplett nutzen dürfen. Darauf einigten sich Russland und die Europäische Union, sagte Präsident Wladimir Putin am 28. Januar in Brüssel.

Der russische Gaskonzern Gazprom wird die wichtige OPAL-Pipeline auf dem Territorium Deutschlands komplett nutzen dürfen. Darauf einigten sich Russland und die Europäische Union, sagte Präsident Wladimir Putin am 28. Januar in Brüssel.

„Wir haben über das (Dritte) Energiepaket und über Probleme (der Nutzung der OPAL-Pipeline) als Fortsetzung der Gasfernleitung Nord Stream gestritten“, sagte Putin nach Abschluss des EU-Russland-Gipfels. Die OPAL-Leitung darf jetzt zu 100 Prozent ausgelastet werden, während der Gaslieferant in Übereinstimmung mit dem Dritten Energiepaket nur 50 Prozent der Kapazitäten nutzen durfte. „Wir kommen also bei der Lösung kompliziertester Probleme voran“, sagte der russische Präsident.

Verwandte Themen
Mülheim Water Award 2018 ausgelobt weiter
DOYMA ist „TOP-Lieferant 2017“ der EUROBAUSTOFF weiter
30 Jahre FBS-Qualität weiter
Viele Leitungen – einfacher zur Auskunft: infrest weiter
Mit Erdgas jetzt den Klimaschutz ankurbeln weiter
Der VDRK wächst – die Geschäftsstelle wächst mit weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Augen auf“ beim Isolierflanschkauf Cover

„Augen auf“ beim Isolierflanschkauf


Claudia Suckut

mehr
Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr