3R

Sanierung von Fernwärmeleitungen

Sanierung von Fernwärmeleitungen Cover
  • Publikation: 3R, Ausgabe 07
  • Erschienen: 2008
  • Autor: Reinhard Büssing und Wolfgang Berger
  • Verlag: Vulkan Verlag
  • Seiten: 6
  • Preis: 15,00 €

Beschreibung

Nahezu alle Städte in Rumänien werden durch Heizkraftwerke mit Fernwärme versorgt. Teilweise werden die Fernwärmenetze mit unbehandeltem Wasser betrieben. Der Fortschritt der Korrosion ist an vielen Leitungssystemen zu beobachten. Aus der Erfahrung des Autors müssen in den nächsten Jahren mehrere hundert Kilometer Fernwärmeleitungen ausgetauscht oder saniert werden. Auch die Stadt Pitesti betreibt ein Fernwärmenetz von mehr als 100 km Länge. 2006 wurde der erste Versuchseinsatz zur Sanierung dieser Leitungen mit dem von der Firma Minova entwickelten Tekflex DP vorgenommen. Nach Beendigung der Heizperiode zeigte sich, dass diese Anwendung erfolgreich war. Um weitere Aussagen zu erhalten, wurde das FITR in Weimar beauftragt, realitätsnahe Tests an nachträglich ausgekleideten Stahlrohren durchzuführen. Der folgende Beitrag fasst die Ergebnisse der Untersuchung zusammen.

Diese Produkte könnten für Sie auch interessant sein: