3R

Dr. Robert Thoma verstorben

Motivierte Persönlichkeit starb am 4. Oktober

Dr. Robert Thoma verstorben

Am 4. Oktober 2014 verstarb Dr. Robert Thoma im Alter von 49 Jahren, unerwartet und viel zu früh.

Seit 2001 war Robert Thoma in der ehrenamtlichen Arbeit der DWA tätig.
Sein umfangreiches Fachwissen, seine Fähigkeit zu begeistern und seine mitreißende Art machten ihn zu einem unverzichtbaren Menschen für die DWA. Es war ihm stets eine Herzenzangelegenheit, die Inhalte und Themen professionell und interessant zu vermitteln. Charmant provokant wusste er Diskussionen anzuregen und das Auditorium für sich zu gewinnen. Egal ob in Kursen, Lehrgängen oder Tagungen, Robert Thoma war für jede Art von Veranstaltung eine Bereicherung und ein Motivator. Die wohl letzte Veranstaltung der DWA, die seine Handschrift trägt, sind die Grundstücksentwässerungstage. Hier war es sein Anliegen, die Dinge vorwärts zu treiben, Neuerungen aufzutun, Konzepte zu modernisieren. Er verstand es, unterschiedliche Zielgruppen zusammenzuführen, ihre Interessen zu bündeln und sich dafür in der Gemeinschaft stark zu machen. Im Umgang mit anderen Menschen war er immer rücksichtsvoll und kollegial. Durch seinen unverkennbaren Charme und seinen Humor verstand er es, seine Gesprächspartner abzuholen, ganz gleich ob Betriebspersonal oder Führungskräfte. Mit Robert Thoma geht ein engagierter, begabter Fachmann, Referent und Tagungsleiter, ein Visionär und eine außergewöhnliche Persönlichkeit.

In der DWA engagierte er sich in folgenden Gremien: Mitglied des Fachausschusses ES-6 „Grundstücksentwässerung“, Sprecher der Arbeitsgruppe ES-6.5 „Zustandserfassung, -beurteilung und Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen“, Mitglied der Arbeitsgruppe ES-8.1 „Zustandserfassung und -bewertung von Abwasserleitungen und -kanälen außerhalb von Gebäuden“, Mitglied der Arbeitsgruppe ES-8.15 „Zusätzliche technische Vertragsbedingungen für Sanierungsverfahren“, Mitglied der Arbeitsgruppe ES-8.19 „Dichtheitsprüfung bestehender Systeme“. Als Sprecher der Arbeitsgruppe ES-6.5 hat Robert Thoma das Thema Grundstücksentwässerung nicht zuletzt durch die Erstellung des DWA-Themenbandes „Leitfaden für die Zustandserfassung, -beurteilung und Sanierung von Grundstücksentwässerungsanlagen“ stark geprägt. In seiner Funktion als Mitglied der oben genannten Gremien hat Robert Thoma folgende DWA-Regeln mit erarbeitet: DWA-M 149-2 „Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 2: Kodiersystem für die optische Inspektion“, DWA-M 149-3 „Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 3: Zustandsklassifizierung und -bewertung“, DWA-M 149-5 „Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 5: Optische Inspektion“, DWA-M 149-7 „Zustandserfassung und -beurteilung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 7: Beurteilung der Umweltrelevanz des baulich/betrieblichen Zustandes“, DWA-M 150 „Datenaustauschformat für die Zustandserfassung von Entwässerungssystemen“, DWA-M 152 „Umsteigekatalog von ATV-M 143-2 zu DIN EN 13508-2 in Verbindung mit DWA-M 149-2“, DWA-M 190 „Anforderungen an die Qualifikation von Unternehmen für Herstellung, baulichen Unterhalt, Sanierung und Prüfung von Grundstücksentwässerungsanlagen“. Außerdem war Robert Thoma an der Erstellung folgender Publikationen mit beteiligt: DWA-M 143-14 „Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 14: Sanierungsstrategien“, DWA-M 144-3 „Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen (ZTV) für die Sanierung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden – Teil 3: Renovierung mit Schlauchliningverfahren (vor Ort härtendes Schlauchlining) für Abwasserkanäle

Verwandte Themen
figawa-Mitgliederversammlung wählt neues Präsidium weiter
Nachruf: Klaus Horras ist verstorben weiter
Personeller Wechsel bei der D&S Rohrsanierung weiter
Neuer Leiter Vertrieb und Marketing bei WIDOS weiter
SIMONA verlängert Vertrag mit CFO weiter
Wechsel in der Geschäftsführung der Hermann Sewerin GmbH weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr