3R

50. UV-Anlage von RELINEEUROPE an Frisch & Faust in Berlin ausgeliefert

Das auf die Kanalsanierung spezialisierte Tiefbauunternehmen setzt als erstes die innovative UV-Technologie REE4000 des Systemanbieters für die grabenlose Kanalsanierung ein.

Die Frisch & Faust Tiefbau GmbH aus Berlin hat als erstes Unternehmen in ein Sanierungsfahrzeug mit der derzeit weltweit leistungsstärksten Sanierungstechnologie REE4000 von RELINEEUROPE investiert. Damit hat der 2009 gegründete Systemanbieter für die grabenlose Kanalsanierung jetzt insgesamt 50 UV-Aushärteanlagen gefertigt und an Sanierungsunternehmen in aller Welt ausgeliefert.

Neben einer maximalen Gesamt-Lichtleistung von 24.000 Watt, mit der UV-lichthärtende Schlauchliner auch mit hohen Wandstärken bis zu einer Dimension von DN 1800 rein mit UV-Licht ausgehärtet werden können, ist es mit der REE4000 auch erstmals möglich, den Aushärteprozess weitgehend automatisiert auszuführen. Die Wirtschaftlichkeit der Anlage spricht für sich, wie Beispiele der Aushärtegeschwindigkeiten eindrucksvoll belegen. So wurden bereits Kanäle DN800, 110m in nur 1 Stunde und DN1400, 103m in nur 2 Stunden ausgehärtet.

Individuelle UV-Anlagen nach Kundenwunsch

Der Systemanbieter RELINEEUROPE baut UV-Anlagen individuell nach Kundenwunsch. Die innovative UV-Technologie wird im eigenen Werk für eine sichere und wirtschaftliche Baustellenausführung „aus der Praxis für die Praxis“ entwickelt und produziert. Kunden können zwischen verschiedenen Anlagen, entsprechend der gewünschten Anwendung wählen, z.B. wirtschaftliche Sanierung kleiner Nennweiten, Großprofilsanierung, mobile Flexibilität auf der Baustelle. Fahrzeugausbauten werden gemeinsam nach Kundenvorstellung konzipiert.

Die UV-Aushärteanlagen von RELINEEUROPE verfügen über die höchste Aushärteleistung im Markt und ermöglichen bei der neuen REE4000 mit der innovativen assistenzgesteuerten Aushärtung (ACAS) jetzt erstmals eine teilautomatisierte Ausführung der Aushärtung, die den Anlagenoperateur entlastet. In die Anlagenentwicklung fließen Kundenerfahrungen und -wünsche ein. So können mit einem QR-Code-Scanner Baustellendaten direkt in die Steuerungssoftware eingelesen werden. Anfangsgeschwindigkeit, Zuggeschwindigkeit, Lichtleistung und Liner-Innendruck werden automatisch eingestellt. Mit in die UV-Lichtquelle integrierten Ultraschallsensoren wird der Aushärteprozess automatisch gestoppt.

Service „rund um die Uhr“ 

RELINEEUROPE hat ein Team von Elektrotechnikern und Mechatronikern, welche die Kunden bei der Inbetriebnahme der UV-Anlagen auf der Baustelle beraten und begleiten. Dieses Service-Team steht Kunden weltweit auf Baustellen auch für kurzfristige Reparaturen zur Verfügung und ist Garant für die Minimierung von Stillstandzeiten. Der UV-Anlagenservice umfasst Ferndiagnose, 24-Stunden Notfallhilfe, Baustelleneinsätze sowie Anlagenwartung/-reparatur.

 

Kontakt: RELINEEUROPE AG, info@relineeurope.com ,www.relineeurope.com

Verwandte Themen
Viele Leitungen – einfacher zur Auskunft: infrest weiter
Mit Erdgas jetzt den Klimaschutz ankurbeln weiter
Der VDRK wächst – die Geschäftsstelle wächst mit weiter
Nord Stream: fünf Jahre Erdgaslieferungen nach Europa weiter
Pipetronics verstärkt die Geschäftsführung weiter
RELINE UV-Gruppe startet im amerikanischen Markt weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr