3R
v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Dr. Reinhard Preiss (Director of Business Unit Industry & Energy, TÜV AUSTRIA Holding AG), Mag. Werner Casagrande (GF der Utilitas Beteiligungs GmbH), Dr. Klaus Kohlhuber (GF der Utilitas Beteiligungs GmbH), Dipl.-Ing. Karl Bock (GF der KKS – Kesselprüf- und Korrosionsschutz GmbH), Mag.(FH) Werner Charvat (GF der V&C Kathodischer Korrosionsschutz GmbH) und Dipl.-Ing Franz Mayrhofer (GF der V&C Kathodischer Korrosionsschutz GmbH), Foto: TÜV AUSTRIA

TÜV AUSTRIA kauft V&C Kathodischer Korrosionsschutz GmbH

Das Energie- u. Dienstleistungsunternehmen EVN verkauft eines seiner Tochterunternehmen, die V&C Kathodischer Korrosionsschutz GmbH, an den TÜV AUSTRIA. Die Vertragsunterzeichnung erfolgte am 3.6.

"Der Verkauf entspricht unserer derzeitigen strategischen Ausrichtung, die Konsolidierung sowie eine Konzentration auf das Kerngeschäft vorsieht. Durch das Interesse der TÜV Austria Holding AG hat sich eine nachhaltige Gelegenheit sowohl für die EVN als Eigentümerin als auch für die Mitarbeiter und die bestehenden langjährigen Kunden ergeben", erläutert EVN-Vorstandssprecher Dr. Peter Layr.

Durch die Übernahme der V&C ergänzt der TÜV Austria sein Serviceportfolio um das Fachgebiet des Kathodischen Korrosionsschutzes und im Anlagenbau. Der TÜV Austria verfügt über mehr als 30 ausländische Niederlassungen und über ein weltweites Netz aus Kooperationspartnern.

"Das Serviceportfolio der V&C passt in unser Geschäftsfeld Industrie und Energie. Durch die Integration der V&C in unser internationales Netzwerk können wir neue Marktpotenziale gemeinsam erschließen", umreißt TÜV-Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Haas die zukünftige Funktion von V&C in der Unternehmensgruppe.

V&C Kathodischer Korrosionsschutz GmbH

Die V&C gehört seit 1996 zum EVN-Konzern und tritt als Komplettanbieter für Produkte und Dienstleistungen rund um den Kathodischen Korrosionsschutz auf. Die Gesellschaft entfaltet ihre Geschäftstätigkeit in den vier Bereichen Kesselprüf- und Korrosionsschutz von Rohrleitungen und Behältern, von Stahlbetongewerken, Messtechnik und Wartung sowie Handel. Neben den Heimmärkten Österreich und Deutschland kommt dem internationalen Projektgeschäft große Bedeutung zu.

Der Umsatz der V&C beträgt rd. 3 Mio. Euro, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der V&C werden in der TÜV AUSTRIA Gruppe, Geschäftsbereich Industrie & Energie, weiter beschäftigt.

Verwandte Themen
forum kks am 18./19. Januar 2018 weiter
Mülheim Water Award 2018 ausgelobt weiter
DOYMA ist „TOP-Lieferant 2017“ der EUROBAUSTOFF weiter
Viele Leitungen – einfacher zur Auskunft: infrest weiter
Mit Erdgas jetzt den Klimaschutz ankurbeln weiter
Nord Stream: fünf Jahre Erdgaslieferungen nach Europa weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Augen auf“ beim Isolierflanschkauf Cover

„Augen auf“ beim Isolierflanschkauf


Claudia Suckut

mehr
Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr