3R

Rohre für den Niedertemperaturbereich

CALPEX® ist ein flexibles, selbstkompensierendes, endllos und wärmegedämmtes Rohrsystem mit einem Mediumrohr aus vernetztem Polyethylen.

Die CALPEX®-Fernwärmeleitungen können je nach Dimension in Ringen bis zu 807 m am Stück geliefert werden und erspart so weitgehend Verbindungsstellen im Erdreich. Im Vergleich zu Kunststoffmantelrohren benötigen Fernwärmeleitungen nur 60 % der bisherigen Trassenbreite. Die Flexiblität und engen Biegeradien ermöglichen eine problemlose Anpassung an nahezu alle Trassenbedingungen. Bestehende Versorgungsleitungen können unter- oder überquert werden. Das Verbundsystem verhindert die thermische Ausdehnung des Mediumrohres. Kompensierende Maßnahmen (Dehnungszonen) im Erdreich sind nicht erforderlich. Die Isolation besteht aus Pentan-getriebem Polyurethanschaum (PUR). Der Lambda-Wert von 0,0216 W/mK bewirkt bei kleinem Volumen außerordentliche Dämmwerte.

So übermittelt das Gerät in Sekundenschnelle den Standort des Benutzers und auf dem Bildschirm erscheinen die Grundrisse aller umliegenden Gebäude. Ein Klick auf das benötigte Haus reicht aus, um dieses auszuwählen und in can3D® als 3D‐Grafik darzustellen. Was also vorher mehrere Arbeitsschritte verlangt hat, ist nun mit einem Mausklick zu erledigen. Egal, wie verwinkelt das Bauwerk auch ist. Selbstverständlich sind die Daten auf den Zentimeter genau und georeferenziert mit Gauß‐Krüger‐ oder UTM‐Koordinaten.

Die Version 2012 von can3D® unterstützt aber noch weitaus mehr. Sobald ein Hausumriss ausgewählt ist, wird dieser automatisch auf dem Bildschirm nach Norden ausgerichtet und kann manuell in 90°‐Schritten verdreht werden.Nach Bestätigung der Auswahl wird das Gebäude sofort in ein 3D‐Modell umgewandelt. Ausgehend von den so entstandenen Außenwänden lassen sich nun im 2D‐Plan Gebäudedetails wie Zwischen‐ und tragende Wände, gerade oder Wendeltreppen, Fenster, Türen und Lichtschächte einzeichnen bzw. an ihren Platz schieben. Mit nur wenigen Klicks entsteht so eine komplette Übersicht über den Grundriss eines Gebäudes. Um die Inspektion mit dem CamMobile® Profi 3 und der abbiegbaren Kamera CamFlex® zu beginnen, wird einfach ein Schacht oder Entwässerungsgegenstand auf dem Plan platziert. Auch neue Haltungen und Leitungen können in der Version 2012 für can3D® über eine Werkzeugleiste mit nur einem Mausklick angelegt werden. Zeitgleich zur Untersuchung wird das befahrene Leitungsnetz mit all seinen Eigenschaften so am richtigen Ort im 3D‐ bzw. 2D‐Plan dargestellt.

Verwandte Themen
Armaturenwechsler im Kleinformat weiter
Viele Leitungen – einfacher zur Auskunft: infrest weiter
Der VDRK wächst – die Geschäftsstelle wächst mit weiter
Professionelle Wasserleckortung weiter
Technik Jahrbücher 2017 weiter
Sicher dicht dank integriertem Druckprüfanschluss weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr