3R

DWA-M 806 "Nachträge – Handreichungen zu Vergütungsanpassungen bei VOB-Verträgen

08-2013

Im Verlauf der praktischen Umsetzung eines Bauvorhabens kommt es häufig vor, dass zusätzliche oder geänderte Leistungen erbracht werden müssen. In diesem Fall sind die Bauverträge anzupassen. Daraus können sich Vergütungsänderungen ergeben. Das Merkblatt DWA-M 806 soll einen partnerschaftlichen Weg aufzeigen, wie Vergütungen für Nachtragsleistungen auf der Basis der VOB/B zwischen Bauherren und Unternehmer vereinbart werden können. Ziel ist es, die Kommunikation zwischen den Vertragspartnern bis zum einvernehmlichen Abschluss einer Vergütungsvereinbarung durch die Bereitstellung von Beispielen und Mustern zu verbessern. Das Merkblatt richtet sich an Unternehmer und Bauherren. Es befasst sich damit, wann und wie Vergütungsanpassungen – die sogenannten „Nachträge“ – notwendig werden, und wie der Weg zu einer Vereinbarung effizient gemanagt werden kann.

Vorschau


Verwandte Themen
Aufruf zur Stellungnahme: DIN EN ISO 21809-1 weiter
Neuerscheinung: G 410 weiter
Neuerscheinung: G 411 weiter
Neuerscheinung: G 2000 weiter
Neuerscheinung: W 670 weiter
Aufruf zur Mitarbeit / Einrichtung Arbeitsgruppe KA-13.5: Industrie 4.0 in der... weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr