3R

Arbeitsblatt A 117 "Bemessung von Regenrückhalterräumen"

12-2013

Die Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. (DWA) hat das Arbeitsblatt DWA-A 117 „Bemessung von Regenrückhalterräumen“ in überarbeiteter Fassung neu herausgegeben. Es regelt die Bemessung und den Nachweis von Regenrückhalteräumen und ist auf die gesamte Abwasserableitung zwischen Grundstücksentwässerung und Gewässer anwendbar.
Das Arbeitsblatt unterscheidet zwischen einfachem Verfahren und Nachweisverfahren, das heute aufgrund der inzwischen hohen Verfügbarkeit von Niederschlagsdaten und ausreichend vorhandener Rechnerkapazitäten überwiegend angewendet wird.
Mit dem Nachweisverfahren werden die realen Gegebenheiten besser abbildet, durch die Erhebung der erforderlichen Grundlagendaten und den Modellaufbau entstehen aber höhere Kosten. Da für den Betreiber das Risiko unkalkulierbarer Schäden infolge Unterbemessung wie auch kostspieliger Überbemessungen jedoch reduziert wird, sind diese gerechtfertigt.
Für die Bemessung von Rückhalteräumen ist insbesondere die Zunahme von lokalen Starkregenereignissen – möglicherweise eine Folge des Klimawandels - von Bedeutung, die zu einer Erhöhung der erforderlichen Rückhaltevolumina führen könnten. Die heute vorliegenden Niederschlagsprojektionen weisen jedoch eine sehr große regionale Variabilität auf. Zudem bestehen große Unsicherheiten bei der prognostizierten Niederschlagsentwicklung. Von einem Klimawandelzuschlag im Bemessungsgang wird daher abgeraten. Vielmehr sind bei der Planung – auch im Hinblick auf die Ziele einer integralen Siedlungsentwässerung – Möglichkeiten zur späteren Erweiterbarkeit des Rückhalteraums und zur Verringerung des Niederschlagswasseranfalls zu berücksichtigen. Eine detaillierte Darstellung der möglichen Auswirkungen ist auch im DWA-Themenband „Klimawandel – Herausforderungen und Lösungsansätze für die deutsche Wasserwirtschaft“ (DWA 2010) enthalten.
Das Arbeitsblatt richtet sich insbesondere an planende Ingenieure, Aufsichtsbehörden und Kommunen.

Kontakt

DWA Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V., Hennef
E-Mail: info@dwa.de, www.dwa.de/shop

Zur Vorschau

Jetzt bestellen

Verwandte Themen
Aufruf zur Stellungnahme: DIN EN ISO 21809-1 weiter
Neuerscheinung: G 410 weiter
Neuerscheinung: G 411 weiter
Neuerscheinung: G 2000 weiter
Neuerscheinung: W 670 weiter
Aufruf zur Mitarbeit / Einrichtung Arbeitsgruppe KA-13.5: Industrie 4.0 in der... weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr