3R
Querung eines Bachlaufes mit Horizontal-Spülbohrverfahren

Gas-Hochdruck-Anschlussleitung für eine Lebensmittelfirma

Die Stadtwerke Bramsche schlossen in kurzer Bauzeit eine Lebensmittelfirma an das 16 bar Gas-Hochdrucknetz an. Eine besondere Herausforderung dabei war der kurvenreiche Trassenverlauf.

Schieber-T-Stück mit Pressverbindern auf HexelOne®

Zum Versorgungsbereich der Stadtwerke Bramsche im Osnabrücker Land gehört auch die Firma Leiber, die sich auf die Herstellung von Hefe spezialisiert hat. Für die aktuelle und zukünftige Produktionserweiterung des Werkes in Engter waren die Stadtwerke Bramsche aufgefordert, eine Anschlussleitung an das 16 bar-Hochdrucknetz bereitzustellen. Die Planung und Projektleitung wurde von den Stadtwerken Bramsche selbst übernommen. Die Herausforderung bestand darin, eine geeignete Trasse für den Leitungsverlauf sowie geeignetes Rohrmaterial und die passende Rohrdimensionierung für den wachsenden Energiebedarf des Werkes sowie einer noch anzuschließenden Siedlung zu finden. Nicht zuletzt musste der enge Terminplan bis zum Anschlusstermin zum Jahresende 2013 eingehalten werden. Aufgrund dieser Eckdaten und der kurzfristigen Verfügbarkeit fiel die Wahl auf das HexelOne® SLM von egeplast.

Die Trassenlänge betrug ca. 1.200 m. Zum Einsatz kamen HexelOne®-Rohre der Dimension d 160 x 14,6 mm in Ringen bis zu 145 m Länge sowie Stangen à 12 m. Für die Bauausführung bekam die SAG GmbH aus Wallenhorst den Zuschlag. Noch vor dem Baubeginn wurden die am Bau beteiligten Mitarbeiter in das Rohr-System eingewiesen. Nach einer theoretischen Schulung wurden auch die systemspezifischen Verbindungen (Kombischweißung und Pressverbindung) praktisch ausgeführt.

Kombi-Schweißung: HE-Stumpfschweißung nach DVS mit Heizwendelmuffenschweißung

Schnelle Bauzeit dank flexibler Presstechnik

Die Verlegung der Leitung begann Mitte November 2013 und erfolgte größtenteils in offener Bauweise ohne gesonderte Sandbettung sowie mittels einer Horizontal-Spülbohrung zur Querung eines Bachlaufes. Für die Einbindung eines Stahl-Schieber-T-Stückes wurden der SAG GmbH spezielle Übergangsstücke von Stahl auf HexelOne® geliefert, die werksseitig an das Stahl-T-Stück angeschweißt wurden. Nach der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung konnte das Bauteil dann mittels Presstechnik innerhalb kurzer Zeit in die Leitung eingebaut werden. Auch aufgrund der Verlegefreundlichkeit des HexelOne®-Rohrsystems und des milden Wetters konnte die Baumaßnahme Mitte Dezember 2013 nach nur vierwöchiger Bauzeit beendet werden. Die Überwachung der Baumaßnahme sowie Abnahme der Leitung nach durchgeführter Druckprüfung nach GW 469 wurde vom TÜV Hessen übernommen. Klaus-Jürgen Kristen, Bauleiter der SAG GmbH, resümierte den schnellen Baustellenfortschritt mit den Worten: „Durch den Einsatz des gewählten Rohrsystems konnten wir die Bauzeit halbieren.“ Die Stadtwerke Bramsche als Auftraggeber waren mit dem Verlauf der Baumaßnahme sehr zufrieden. Auch in 2015 wurden weitere Baumaßnahmen mit dem HexelOne® SLM® System ausgeführt.

Verwandte Themen
Schwerpunkt Pipelinesicherheit bei ptc 2018 weiter
Auskleiden statt beschichten hat Auftraggeber überzeugt weiter
Viele Leitungen – einfacher zur Auskunft: infrest weiter
Mit Erdgas jetzt den Klimaschutz ankurbeln weiter
Zurückziehung: GW 303-2 weiter
Neuerscheinung: Merkblatt G 450 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr