3R

Expertenworkshop beim „GreenGas- Projekt“

„Biogas so aufzubereiten, dass es in das Erdgasnetz eingespeist werden kann, ist das Ziel des Forschungsprojektes GreenGas - InNet." Prof. Dr. Christof Wetter vom Fachbereich Energie - Gebäude - Umwelt der Fachhochschule Münster begleitet vier Teilprojekte aus dem gesamten Forschungsprogramm auf der deutschen Seite.

Gemeinsam mit dem niederländischen Projektpartner, der Agrar-Hochschule CAH in Dronten und der in Steinfurt ansässigen Firma DNL-Contact hatte der Wissenschaftler zu einem Expertenworkshop am 24. Mai auf den Steinfurter Campus eingeladen. Die Fachleute widmeten sich Themen rund um die Biogasaufbereitung und -einspeisung in das Erdgasnetz.
„Für die Einspeisung von Biogas ins Erdgasnetz ist die Entwicklung eines neuen technischen, logistischen und juristischen Rahmens notwendig", sagte Wetter. So sei es nötig, zunächst die Verfügbarkeit und Größenordnung des Biogasaufkommens zu untersuchen. Zudem müsse geklärt werden, an welchen Stellen das Biogas ins Erdgasnetz eingespeist werden könne und welche Lieferbedingungen mit den Netzbetreibern getroffen werden müssten.
Die Untersuchungsergebnisse sollen in ein Computermodell münden, das öffentlichen und privaten Entscheidungsträgern hilft, Szenarien zu berechnen, um entsprechende Investitionen für die Einspeisung von „GreenGas" besser planen zu können.


Zum Thema
Im deutsch-niederländischen GreenGas-Projekt treffen sich insgesamt 63 Projektpartner aus Wirtschaft, Forschung und Behörden in 18 Teilprojekten.
Für vier Teilprojekte übernimmt Prof. Dr. Christof Wetter die Forschungsaufgaben auf deutscher Seite. Die gesamte Projektsumme umfasst rund 10 Millionen Euro und stammt aus dem INTERREG IV A-Programm und ist mitfinanziert von dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE), dem niederländischen Ministerium für Wirtschaft, Landwirtschaft und Innovation, den Provinzen Drenthe, Groningen, Friesland, Overijssel und Gelderland sowie den Bundesländern Niedersachsen und Nordrhein-
Westfalen.

Verwandte Themen
22. Rohrbau-Kongress: Leitungen sanieren weiter
Goldener Kanaldeckel 2017 verliehen weiter
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf W 316 weiter
Neuerscheinung: GW 326 weiter
Sicher dicht dank integriertem Druckprüfanschluss weiter
HOBAS und Amiantit Europe bündeln Kräfte im Europageschäft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr