3R

RELINEEUROPE liefert Jubiläums-Liner für Lübeck

Die RELINEEUROPE-Firmengruppe feiert in diesen Tagen ihr vierjähriges Bestehen. Am 18. Juni 2013 gab es auf einer Baustelle in der Hansestadt Lübeck noch einen weiteren Grund zum Feiern: Der millionste Meter Alphaliner sorgt in der Hansestadt nun für dichte Kanäle.

Die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) sind in der Hansestadt Lübeck für ein ca. 1.305 km langes Netz öffentlicher Kanäle einschließlich der Hausanschlussleitungen zuständig. Die älteste noch in Betrieb befindliche Leitung in der Innenstadt stammt aus dem Jahre 1856. Doch nicht nur die besonders alten Kanäle der 215.000-Einwohner-Stadt erfahren eine regelmäßige Zustandskontrolle. Turnusmäßige Kanalreinigungen und TV-Inspektionen bilden auch die Basis für ein Sanierungskonzept, das den Zustand der städtischen Entwässerungsleitungen systematisch erhalten bzw. verbessern soll. Zur Umsetzung dieses Sanierungskonzeptes schrieben die Entsorgungsbetriebe Lübeck Anfang 2013 einen neuen Rahmenvertrag für die Kanalsanierung aus. Unter den Bietern setzte sich die Firma Rohrsanierung Jensen GmbH & Co. KG aus Bordesholm durch und wurde mit den Rahmenvertragsarbeiten beauftragt. Für die Jahre 2013 und 2014 umfasst der Auftrag verschiedene Reparaturverfahren, Schachtsanierung sowie den Einbau von Schlauchlinern auf ca. 10.000 m Länge im gesamten Stadtgebiet.

Am 18. Juni 2013 wurde der millionste Meter Alphaliner, den RELINEEUROPE seit Firmenbestehen produziert hat, auf der Baustelle in Lübeck durch die Kolonne der Firma Rohrsanierung Jensen installiert. In der Straße „Zum Herrenmoor“ wurde ein Mischwasserkanal DN 400 auf 53,5 m Länge saniert, auf den der millionste Meter Alphaliner entfiel.

Wegen des anstehenden Grundwassers wurde der 4,4 mm starke Schlauchliner zusätzlich ab Werk mit einem integrierten Preliner versehen, um das tragende Laminat noch besser gegen den Kontakt mit dem Grundwasser zu schützen. Eine gewebeverstärkte Außenfolie, die gleichzeitig licht- und styrol-undurchlässig ist, ersetzt hierbei die herkömmliche Außenfolie des Liners. Der zusätzliche Arbeitsgang, eine separate Schutzfolie in den Kanal einzuziehen, entfällt dabei.

„Wir haben hier in Lübeck viele Bereiche, in denen wir reichlich mit Grundwasser zu tun haben“, so der zuständige Bauleiter der Sparte Stadtentwässerung der EBL, Martin Greggersen. „Da ist die Dichtheit unseres Kanalnetzes eines der wichtigsten Sanierungsziele.“ Stefan Jensen, Geschäftsführer des gleichnamigen Sanierungsunternehmens, fügt hinzu, „Bei diesen Baustellenbedingungen gibt uns die Lösung mit dem integrierten Preliner zusätzliche Sicherheit für den Einbau des Alphaliners. Für unsere Kolonne bedeutet der Einbau dieser Liner-Variante keinen zusätzlicher Zeitaufwand.“

Als weitere Herausforderung mussten die Schachtoberteile der Sanierungsstrecke zunächst zurückgebaut werden. Darüber verlaufende Versorgungsleitungen machten einen Schlauchliner-Einbau durch die bestehenden Schachtöffnungen hindurch unmöglich. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten werden die Oberteile dieser Schächte wieder hergestellt.

Der Einbau des Jubiläums-Liners erfolgte innerhalb weniger Stunden, so dass die Leitung schnell wieder in Betrieb gehen konnte. Am gleichen Tag sanierte die Firma Jensen noch zwei Kanalhaltungen im weiteren Verlauf des Mischwasserkanals.

Sowohl die auf der Baustelle durchgeführte Dichtheitsprüfung wie auch die anschließenden Untersuchung eines Probestückes im Prüflabor von Siebert + Knipschild GmbH bescheinigten dem millionsten Meter Alphaliner die Erfüllung aller geforderten Prüfkriterien.

Kontakt: www.relineeurope.com

Verwandte Themen
22. Rohrbau-Kongress: Leitungen sanieren weiter
Goldener Kanaldeckel 2017 verliehen weiter
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf W 316 weiter
Neuerscheinung: GW 326 weiter
Sicher dicht dank integriertem Druckprüfanschluss weiter
HOBAS und Amiantit Europe bündeln Kräfte im Europageschäft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr