3R

Neu entwickeltes Spachtelharz zur Schachtanbindung von Schlauchlinern erhält DIBt-Zulassung

Der Systemanbieter für grabenlose Rohrsanierungstechnologien RELINEEUROPE und die Kunstharzspezialisten der resinnovation GmbH haben gemeinsam ein neues Harz entwickelt, das eine sichere und dauerhafte Abdichtung von Schlauchlinern zum Altrohr oder den Kanalschacht ermöglicht. Dem Harz wurde nun vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) die bauaufsichtliche Zulassung mit der Nummer Z-42.3-492 erteilt.

Die neu entwickelte Spachtelmasse zeichnet sich insbesondere durch eine dauerhafte Elastizität bei gleichzeitiger Dichtheit und hoher mechanischer und chemischer Widerstandsfähigkeit aus. Im Rahmen des DIBt-Prüfprogrammes wurden unter anderem die Haftzugfestigkeit, die chemische Beständigkeit, das Abriebverhalten in der Darmstädter Kipprinne und die Dichtheit bei 0,5 bar Außendruck über eine Prüfdauer von 1.000 Stunden geprüft sowie ein Hochdruckspülversuch durchgeführt. Auch in den übrigen Prüfkriterien konnte das Spezialharz überzeugen.

Die in-situ-Prüfung wurde unter Begleitung des DIBt-akkreditierten Prüflabors Siebert + Knippschild GmbH auf einer Baustelle im elsässischen Straßburg ausgeführt. Die Zwei-Komponenten-Spachtelmasse entspricht auch den Anforderungen des DWA Merkblattes M 143-3.

Auf der Baustelle werden die beiden Harz-Komponenten mit einer Mischvorrichtung im Verhältnis 1:1 verbunden und anschließend auf das gereinigte Linerende aufgetragen. Innerhalb einer Topf-Zeit von 15-20 Minuten kann das Material sowohl auf trockenen wie auch auf feuchten Untergründen verarbeitet werden.

RELINEEUROPE vertreibt die Spachtelmasse unter dem Namen Alphaconnect gemeinsam mit dem Schlauchlinersystem Alphaliner. Der Systemlieferant aus Rohrbach / Pfalz sieht darin einen weiteren Baustein, um das System Schlauchliner an den Schnittstellen zu den Schächten fachgerecht anzubinden und so die Lebensdauer der gesamten Sanierungsmaßnahme zu erhöhen.

Verwandte Themen
Call for Papers: ÖGL SYMPOSIUM GRABENLOS 2018 weiter
RENEXPO® INTERHYDRO: Energiewende ohne Wasserkraft nicht vorstellbar weiter
GFK Unlimited weiter
Nachleuchtende Steigbügel erleichtern Einstieg in den Schacht weiter
Schwerpunkt Pipelinesicherheit bei ptc 2018 weiter
Auskleiden statt beschichten hat Auftraggeber überzeugt weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr