3R

Großes Interesse am FVST-Hochschultag auf der WASSER BERLIN INTERNATIONAL

Im Rahmen der diesjährigen WASSER BERLIN INTERNATIONAL hat der Fachverband Steinzeugindustrie e.V. (FVST) wie gewohnt auf solchen Großveranstaltungen seinen Hochschultag angeboten. Studentinnen und Studenten der Fachrichtungen „Bauingenieur- und Umweltingenieurwesen“, „Umwelttechnik“ und/oder „Umweltmanagement“ mit den unterschiedlichsten Vertiefungsrichtungen konnten sich im Rahmen eines Vortragsangebotes sowie eines Besuches am Stand der Steinzeug-Keramo GmbH über nachhaltige und innovative Lösungen mit Steinzeugrohrsystemen in offener und geschlossener Bauweise informieren.

Im Vortragsprogramm stand nicht allein das „Produkt Steinzeugrohr“ im Vordergrund, sondern auch die komplexen Zusammenhänge von Ressourcenschonung, Umweltrelevanz und Generationengerechtigkeit beim Bau von Abwassersystemen. Diese Themen der Nachhaltigkeit bieten sich im Kontext mit dem Einsatz von Steinzeugrohrsystemen geradezu an: Der natürliche Werkstoff Steinzeug vereinigt im Sinne der Nachhaltigkeit alle erforderlichen Eigenschaften für den Bau von ökonomischen und ökologischen Abwasserrohrsystemen. Die besondere Aufmerksamkeit der Studierenden sowie die anschließenden Diskussionen, Fragen und Gespräche bestätigten einmal mehr den Informationsbedarf dieser Thematik, die auch und vielleicht gerade für die unterirdische Infrastruktur von hoher Relevanz ist.

Der Fachverband Steinzeugindustrie e.V. nimmt sich – trotz der vielfältigsten Verpflichtungen, die eine Messe mit sich bringt – seit vielen Jahren für den Nachwuchs die Zeit zur Informationsvermittlung. Dabei kommt wohl gerade die Verbindung von Vortrag und Standbesuch bei den Studierenden sehr gut an: Ihnen kommt die Möglichkeit zugute, die Themen aus dem Vortrag mit den Fachleuten des Unternehmens Steinzeug-Keramo GmbH zu diskutieren, zu vertiefen und/oder auch Fragen zu den Produkten und rund um das Thema Abwassertechnik zu stellen. In diesem Jahr nutzten mehr als 120 Studentinnen und Studenten von fünf Hochschulen die Gelegenheit dazu – traditionell bei einer Imbiss- und Erfrischungsrunde auf dem Ausstellungsstand.

Wie auf jeder bisherigen Messeveranstaltung: Die Studentinnen und Studenten zeigten sich auch in diesem Jahr auf der WASSER BERLIN INTERNATIONAL wieder erfreut und beeindruckt von diesem Angebot des FVST. Sie fühlen sich akzeptiert, ernst genommen und als zukünftige Fachkräfte anerkannt. Umgekehrt verbucht der Fachverband die große Teilnehmerzahl und das echte Interesse der jungen Leute an der Abwassertechnik als sehr positiv.

Ein Tag auf der Wasser Berlin International ist für den Nachwuchs in der Branche sehr beeindruckend – die Teilnahme am Hochschultag aber ganz besonders. Es hat allen wohl gut gefallen und jeder hat für sich etwas mitgenommen – die Studierenden, deren Professorinnen und Professoren, das Steinzeug-Keramo-Messeteam und natürlich der FVST.

Die Reaktionen im Nachgang zur Messe haben gezeigt, dass ein großes Interesse der Hochschulen am Ausbau der Gastvorlesungen, Baustellenexkursionen und Werksbesuchen durch das Steinzeug-Keramo-Kompetenzteam besteht.

Der Ansprechpartner für diese Steinzeug-Hochschulinitiative, Dipl.-Ing. Dietmar T. Böhme, freut sich schon jetzt auf den Besuch zur IFAT 2014 in München.

Verwandte Themen
Kanalsanierung bei der Deutschen Bahn AG: Vergabe und Auftragsabwicklung weiter
Trinkwassertage in den Fachwelten Bayern - Markt Schwaben und Röttenbach weiter
System CONNEX und HS-Klebesattel: Ideal für Anschlüsse an gelinerte Rohre weiter
Gewinner des KKS-Tests auf dem Praxistag Korrosionsschutz 2017 weiter
Großer Erfolg des neuen Duos für die Pipelinebranche weiter
Aufruf zur Stellungnahme: DIN EN ISO 21809-1 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr