3R

Die NORMA Group baut ihre Produktion in Atibaia in Brasilien aus

Die NORMA Group, internationaler Hersteller von hochentwickelter Verbindungstechnik, errichtet einen Produktionsstandort im brasilianischen Atibaia nahe São Paulo. Das neuen Werk hat Kapazitäten für die Fertigung einer großen Bandbreite an NORMA-Produkten einschließlich Abgasrohrschellen, Befestigungsschellen, Steckverbindern und Fluidsystemen.

Am 18. September 2013 unterzeichnete die NORMA Group zudem eine Vereinbarung über den Kauf von Produktionsanlagen für Steckverbindungen einschließlich Werkzeugen und Spritzgussmaschinen. Damit beschleunigt die NORMA Group den Ausbau ihrer Produktionskapazitäten in Südamerika, um ihre Kunden besser beliefern zu können. Der Produktionsstart wird für 2014 erwartet.

„Die Errichtung des neuen Werks ist ein wichtiger Schritt, um unsere Produktion in Brasilien wie geplant aufzubauen“, erklärt Werner Deggim, Vorstandsvorsitzender der NORMA Group. „Wir stärken unsere Präsenz in dieser dynamisch wachsenden Region, um den Bedürfnissen unserer Kunden in Südamerika und weltweit besser nachkommen zu können.“

Die NORMA Group ist seit 2011 mit einem Vertriebs- und Entwicklungsstandort in Brasilien in Santo André, etwa 20 km außerhalb von São Paulo, vertreten.

Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.normagroup.com. Für Pressefotos

besuchen Sie unsere Plattform www.normagroup.com/Pressebilder.

Pressekontakt

NORMA Group SE

Daphne Recker

Media Relations

E-Mail: daphne.recker@normagroup.com

Tel.: +49 (0)6181 - 6102 743

Über NORMA Group

Die NORMA Group ist ein internationaler Markt- und Technologieführer für hochentwickelte Verbindungstechnik. Das Unternehmen fertigt ein breites Sortiment innovativer Verbindungslösungen in drei Produktkategorien (Befestigungsschellen, Verbindungselemente und Fluidsysteme) und beliefert mehr als 10.000 Kunden in 100 Ländern mit über 30.000 qualitativ hochwertigen Produkten und Lösungen. Zum Einsatz kommen die Verbindungsprodukte zum Beispiel in Fahrzeugen, Schiffen, Zügen, Flugzeugen und Haushaltsgeräten, in Motoren und Wasserleitungen sowie in Anwendungen der Pharmaindustrie und Biotechnologie. Im Jahr 2012 erwirtschaftete die NORMA Group einen Umsatz Pressemitteilung 20.09.2013 NORMA Group SE Media Relations Edisonstraße 4 63477 Maintal www.normagroup.com

von rund 605 Millionen Euro. Das Unternehmen mit etwa 4.800 Mitarbeitern verfügt über ein weltweites Netzwerk mit 19 Produktionsstätten und zahlreichen Vertriebsstandorten in Europa, Nord-, Mittel- und Südamerika sowie im asiatisch-pazifischen Raum. Hauptsitz ist Maintal bei Frankfurt am Main. Die NORMA Group SE ist seit April 2011 an der Deutschen Börse gelistet und seit März 2013 im Aktienindex MDAX vertreten.

Verwandte Themen
Frohes Fest! weiter
IFAT 2018 mit neuer Zukunftsplattform experience.science.future. weiter
Neuerscheinung: Merkblatt DWA-M 143-11 weiter
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf Merkblatt DWA-M 143-9 weiter
Neuerscheinung: Merkblatt DWA-M 143-8 weiter
forum kks am 18./19. Januar 2018 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

„Augen auf“ beim Isolierflanschkauf Cover

„Augen auf“ beim Isolierflanschkauf


Claudia Suckut

mehr
Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr