3R

7. internationale Anwenderkonferenz für Biomassevergasung

Die 7. Internationale Anwenderkonferenz für Biomassevergasung am 29. November in Salzburg zeigt den Stand der Technik an Hand von installierten Anlagen und den dort gewonnenen Erfahrungen. Den Schwerpunkt bilden Anlagen im deutschsprachigen Raum, dazu kommen neue Entwicklungen und Trends am europäischen bzw. internationalen Markt.

Während die Biogasbranche in Deutschland weitgehend auf der Stelle tritt, kann die Biomassevergasungstechnologie weiterhin beeindruckende Wachstumszahlen verzeichnen. Nach der jüngsten
Branchen-Umfrage wurden in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich mehr Biomassevergasungsanlagen verkauft als in den Jahren zuvor. Waren es 2010 noch insgesamt 84 Anlagen mit einer installierten Gesamtleistung
von weniger als 7 MWel, so wurden 2011 in Deutschland 179 Anlagen mit 23,2 MWel und im letzten Jahr 278 Anlagen mit 34,9 MWel registriert.
Dies entspricht einer Wachstumsrate von durchschnittlich ca. 70 %. Der Trend scheint sich in diesem Jahr fortzusetzen.


Die 7. Internationale Anwenderkonferenz für Biomassevergasung am 29. November in Salzburg zeigt den Stand der Technik an Hand von installierten Anlagen und den dort gewonnenen Erfahrungen. Den Schwerpunkt
bilden Anlagen im deutschsprachigen Raum, dazu kommen neue Entwicklungen und Trends am europäischen bzw. internationalen Markt.
"Mehr und mehr Herstellerfirmen stammen aus den Alpenländern Österreich, Schweiz und Italien und finden dort wie auch in Osteuropa Abnehmer für ihre Anlagen. Für die Hersteller bieten diese neuen Märkte große Chancen“, so Dr. Günther Herdin von der Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. (FEE). Die FEE, Partner der 7. Anwenderkonferenz, setzt sich mit ihrer Arbeitsgruppe zur Vergasung von Biomasse aktiv für die Etablierung der Technologie ein und verfügt über ein starkes Netzwerk in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der vor kurzem erstmalig von der FEE veröffentlichte Branchen-Guide Biomassevergasung stellt Hersteller, Zulieferer, Dienstleister und Netzwerker im deutschsprachigen Raum vor.
Durch eine effektive Kombination auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung mit Nutzung des Synthesegases aus der Biomassevergasung in Gasmotoren kann gegenüber konventionellen Dampfprozessen etwa die doppelte
Stromausbeute erreicht werden. Speziell für Nahwärmenetze in der Nähe von hohen Biomasseaufkommen ist die Vergasungstechnologie mit KWK sinnvoll. Das gilt nicht nur für Anlagen im MW-Bereich, sondern gerade
auch für kleine Anlagen um 100 kW oder darunter. Die Konferenz stellt zusätzlich zu einem Überblick über Märkte und Technologie einige der inzwischen erfolgreich umgesetzten Projekte vor.
Neben praxisnahen Fachinformationen von Experten bietet die Veranstaltung eine einzigartige Plattform zu Austausch und Diskussion zwischen den internationalen Teilnehmern sowie den Referenten und Herstellern. Zielgruppen sind Investoren, Contracting-Unternehmen, Betreiber von Biomassenahwärmenetzen, Stadtwerke, Hersteller von Biomassevergasungsanlagen, Gewerbebetriebe, Holzindustrie, Interessierte an Alternativenergie,
Planer, Wissenschaft und Forschung.
Begleitend zur Konferenz haben Unternehmen und Institutionen die Möglichkeit, sich auf der begleitenden Ausstellung zu präsentieren. Den Rahmen bildet die Fachmesse RENEXPO® AUSTRIA, die vom 28.-30.11. im
Messezentrum Salzburg stattfindet.

Weitere Informationen:

www.renexpo-austria.at

Verwandte Themen
22. Rohrbau-Kongress: Leitungen sanieren weiter
Goldener Kanaldeckel 2017 verliehen weiter
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf W 316 weiter
Neuerscheinung: GW 326 weiter
Sicher dicht dank integriertem Druckprüfanschluss weiter
HOBAS und Amiantit Europe bündeln Kräfte im Europageschäft weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr