3R

Herrenknecht hat Techni-Métal Systemes SAS (TMS) übernommen

Die Herrenknecht AG hat am 12. Dezember 2012 den französischen Hersteller von Tunnelversorgungsfahrzeugen übernommen, die Techni-Métal Systemes SAS (TMS) aus Livron.

Die Techni-Métal Systemes SAS (TMS) konstruiert und produziert bereifte, nicht schienengebundene Spezialfahrzeuge, die auf Tunnelbaustellen zum Transport von Personal, Tübbingen, Abraum und sonstigem Rolling Stock verwendet werden. Die Kooperation zwischen Herrenknecht und TMS besteht seit 2007. Sie hat bereits zur Zusammenarbeit in verschiedenen Projekten geführt, wo die Spezialfahrzeuge der TMS für optimierte Logistiklösungen sorgten. So kamen und kommen TMS-Fahrzeuge und Herrenknecht-Tunnelbohrmaschinen bei Projekten in den Niederlanden, Malaysia und Russland zum Einsatz. Mit der Übernahme des Unternehmens im Dezember 2012 integriert Herrenknecht das Spezialisten-Knowhow und Engineering der TMS nun in sein Konzernportfolio.


Die durch TMS hergestellten Multiservice Fahrzeuge für den Schwerlasteinsatz verfügen über einen Selbstantrieb sowie Doppelfahrerkabinen. Sie werden angetrieben durch leistungsstarke Dieselmotoren mit integriertem Partikelfilter (Abgasnorm EPA 3 Tier3). Die Kraftübertragung erfolgt mittels gelenkter Antriebsachsen. Sämtliche erforderliche Schweißkonstruktionen werden aus hochfestem Stahl produziert. Rund 20 Ingenieure und Spezialisten der Techni-Métal Systemes SAS bringen im Engineering, in der Konstruktion und in der Fahrzeugmontage ihr Fachwissen ein. Herrenknecht bietet seinen Kunden zudem Service und Ersatzteilversorgung für diese Tunnelversorgungsfahrzeuge an. Außer im Tunnelbau können sie auch im Bergbau zum Transport von Personal und Material eingesetzt werden.


Als Direktoren der TMS übernehmen Diplom-Wirtschaftsingenieur (FH) Philippe Fraunhofer und Maschinenbauingenieur Pierre-Matthieu Hieber der Herrenknecht AG die Geschäftsführung. „TMS bietet State-of-the-Art-Produkte, was für den modernen Tunnelbau unerlässlich ist, denn schnellere Vortriebsleistungen müssen mit sehr leistungsfähigen Transportsystemen im rückwärtigen Bereich gekoppelt werden“, sagt Gebhard Lehmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Herrenknecht AG. „Als Full-Service-Anbieter im Tunnelbau können wir unseren Kunden jetzt eine noch größere Bandbreite an Zusatzequipment aus einer Hand anbieten.“

Verwandte Themen
Armaturenwechsler im Kleinformat weiter
Aufruf zur Stellungnahme: Entwurf DWA-Merkblatt M 808 weiter
Überarbeitung: DWA-Merkblatt M 181 weiter
Entwurf: DWA-M 143-09 weiter
Neuerscheinung: DWA-A 143-07 weiter
Zurückziehung: GW 303-2 weiter

Relevante Publikationen für Sie:

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung Cover

Zustandsbewertung von metallischen Rohrleitungen der Gas- und Wasserversorgung

Die DVGW-Merkblätter GW 18 und GW 19 im Kontext der aktuellen Regelwerke zur Instandhaltung
Hans-Jürgen Kocks / Hans Gaugler

mehr
Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015 Cover

Zustand der Kanalisation in Deutschland – Ergebnisse der DWA-Umfrage 2015


Christian Berger / Christian Falk / Friedrich Hetzel / Johannes Pinnekamp / Silke Roder / Jan Ruppelt

mehr
Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG Cover

Zulassungsverfahren für Errichtung und Betrieb von Rohrfernleitungen Teil 1: Gasversorgungsleitungen im Sinne des EnWG


Bettina Keienburg, Michael Neupert

mehr